Matthias Schellenberg
Kamera
 

© Florian Mischa Böder

 
Wielandstraße 5
D-10625 Berlin

Carole Sonderegger
Tel.: +49 (0)30 288 77 3-0
Fax: +49 (0)30 288 77 3-10
HOMEPAGEDRUCKEN (PDF)
 
 
WohnsitzBerlin
SprachenDeutsch, Englisch, Französisch, Serbokroatisch
 
FILMOGRAPHIE (Auswahl)
2016PROFESSOR BERNHARDI
Schaubühne am Lehniner Platz
Regie: Thomas Ostermeier
Bildregie: Matthias Schellenberg
2015LOU ANDREAS-SALOMÉ
Kino
Produktion: Avanti Media, Kranzelbinder Berlin und Wien
Regie: Cordula Kablitz Post
2014DIE LETZTE KOLONIE
ARTE
Produktion: Gropperfilm
Regie: Christian Gropper
Dokumentarfilm
60 Min. und 90 Min.
2013ENDLICH DEUTSCH
WDR
Produktion: Eitelsonnenschein
Regie: Lutz Heineking
Serie, 1.Staffel, 4 Folgen á 30 Min.
Adolf Grimme Preis - Nominierung (2014)
2012THE DIPLOMAT
ESPN
Produktion: Cherry Sky Films, Los Angeles
Regie: Jennifer Arnold, Senain Khesghi
Dokumentarfilm über Katarina Witt, 75 Min.
Tribeca Filmfestival (2013)
u.a.

2011WORK HARD - PLAY HARD
Kino
Produktion: Hupe Film
Regie: Carmen Losmann
Dokumentarfilm, 90 Min
Kamera: Dirk Lütte
Zusätzliche Kamera: Matthias Schellenberg
 ICH, DIE ANDEREN UND DIE MEDIEN
3sat
Produktion: 2Pilots
Regie: Jakob Hüfner + Jörn Hinze
Dokumentarfilm, 45 Min.
2010MARXISM TODAY
3sat
Produktion: Shady Lane Productions, Edinburgh in Zusammenarbeit mit der 6. Berlin Biennale
Regie: Phil Collins
Künstlerischer Dokumentarfilm, 45 Min.
BFI Festival , British Film Institut, London (2011)
Internationale Kurzfilmtage Oberhausen - 3sat-Förderpreis (2011)
u. a.

 USE! VALUE EXCHANGE!
Produktion: Shady Lane Productions in Zusammenarbeit mit der 6. Berlin Biennale
Regie: Phil Collins
Künstlerischer Dokumentarfilm/ Installation, 15 Min.
BFI Festival, British Film Institut, London
Internationale Kurzfilmtage Oberhausen
3sat-Förderpreis
u. a.

2008DRAUSSEN AM SEE
Kino
Produktion: Mind's Eye Media
Regie: Felix Fuchssteiner
Förderpreis deutscher Film - Beste Produktion (2009)
Filmfest München (2009)
Biberacher Filmfestspiele - Biber für Bestes Spielfilmdebüt und Schülerbiber (2009)
Montreal World Filmfestival - Nominierung Bester Erstlingsfilm (2009)

 LIEBESLIED
Kino
Produktion: Flying Moon, ZDF - Das kleine Fernsehspiel
Regie: Anne Høegh Krohn
5. Festival des deutschen Films - Nominierung Filmkunstpreis (2009)
16. Internationales Filmfest Oldenburg - Nominierung German Independence Award, Lobende Erwähnung (2009)

2007DIE HELDEN AUS DER NACHBARSCHAFT
Kino
Produktion: Heldenfilm
Regie: Jovan Arsenic
Internationale Filmfestspiele Berlin - Perspektive Deutsches Kino (2008)
Achtung Berlin Festival (2008)

 ZWISCHEN WAHNSINN UND KUNST - DIE SAMMLUNG PRINZHORN
ARTE
Produktion: Gebrüder Beetz Filmproduktion
Regie: Christian Beetz
Dokumentarfilm, 62 Min.
Adolf Grimme Preis (2008)
Adolf Grimme Preis (2008)
2006BIS ZUM ELLENBOGEN
Kino
Produktion: element e
Regie: Justus von Dohnanyi
Filmfest München (2007)
 AUF NUMMER SICHER?
ZDF
Produktion: KinoHerz, ZDF - Das kleine Fernsehspiel
Regie: David Dietl
Studio Hamburg Nachwuchspreis - Bester Spielfilm (2008)
2005WELTVERBESSERUNGSMASSNAHMEN
Kino
Produktion: Datenstrudel
Regie: Jakob Hüfner + Jörn Hinzer
Episode: private Krankenversicherung
Internationale Filmfestspiele Berlin - Perspektive Deutsches Kino
u. a. (2005)

 DIE ÖSTERREICHISCHE METHODE
Kino
Produktion: Tobby Holzinger in Koproduktion mit Claussen + Wöbke
Regie: F. Böder, E. v. Möller, A. Tavakoli, G. Lucas, P. Bösenberg
Filmtage Hof (2006)
u. a.

2004DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI
Kino
Produktion: y3 film, SWR
Regie: Hans Weingartner
Deutscher Filmpreis LOLA - Silber (2005)
Festival de Cannes - Offizieller Wettbewerb (2004)
Camerimage, Lodz - Nominierung Golden Frog - Best Cinematography (2004)
Preis der Deutschen Filmkritik - Bester Film (2004)
Critics Award Best Picture

2002KROKO
Kino
Produktion: LUNA-Film, SWR
Regie: Sylke Enders
Deutscher Filmpreis LOLA - Silber (2002)
u. a.

2000DAS WEISSE RAUSCHEN
Kino
Produktion: Kunsthochschule für Medien Köln, Cameo Filmproduktion
Regie: Hans Weingartner
Kamera und Co-Autor
Deutscher Kamerapreis - Nominierung (2001)
Deutscher Filmpreis LOLA - Nominierung Bester Film (2002)
Preis der Deutschen Filmkritik - Bester Debutfilm (2002)
Max Ophüls Preis (2002)
FIRST STEPS Award (2001)
u. a.

THEATER
2011NEUES VON DER DEUTSCHEN SHARON STONE
Produktion: Volksbühne Berlin
Konzeption: Andreas Schimmelbusch, Matthias Schellenberg
Regie: Andreas Schimmelbusch
Dialog mit Anne Ratte Polle und ihrem Alter Ego auf der Leinwand
70 Min.
 DU VERWECHSELST SOGAR DEINE LEBEN
Produktion: Volksbühne Berlin
Konzeption: Andreas Schimmelbusch, Matthias Schellenberg
Regie: Andreas Schimmelbusch
Ingeborg Bachmann (Anne Ratte Polle) und Max Frisch (Samuel Finzi) vernichten sich in der Literatur
40 Min.
SONSTIGES
2016EIN VOLKSFEIND IN SEOUL UND TORUN
Produktion: Goethe Institut, Schaubühne am Lehniner Platz
Gastspieldoku
 DURCH DIE NACHT MIT THOMAS OSTERMEIER UND NIKI KARIMI
Produktion: Avanti Media
Regie: Matthias Schellenberg, Andreas Nickl
Dokumentarfilm
53 Min.
2015-2017EIN VOLKSFEIND IN...
Produktion: ZDF/ARTE, Schaubühne am Lehniner Platz, Goethe Institut u. a.
Regie: Matthias Schellenberg, Andreas Nickl
Dokumentationen der Gastspiele in Santiago de Chile, Soul, Torun, Indien, Minsk für u.a. Metropolis (Arte) und Kulturpalast (3sat)
DoP: Matthias Schellenberg
2001DIE TASCHE
Kurzfilm
Produktion: Kunsthochschule für Medien Köln
Regie und Schnitt
Internationale Kurzfilmtage Oberhausen (2001)
Filmfestival Münster (2001)
u.a.

 HEIM
Kurzfilm
Produktion: Kunsthochschule für Medien Köln
Regie
Diplomfilm, 20 Min.
Torino Film Festival - Internationaler Wettbewerb (2002)
Internationale Kurzfilmtage Oberhausen (2002)
Trieste Film Festival (2002)
Festival Tous Courts, Aix en Provence (2002)
u. a.

UNZÄHLIGE SPOTS U. A. FÜR:
8 Filme fürs Theatertreffen 2017 u.a. Kinotrailer, Wallpaper Magazine, New York Times Magazine, Nike, Adidas, Acne, Nine West, VW, British Airways, Hugo Boss, Siemens, Bosch, Nestlé, Schweiz Tourismus, Dom Ruinart, Schaubühne Berlin, Theatertreffen Berlin 2016, Schauspielhaus Bochum, Nowness, Google (Kino, Internet Kampagne 2013/14)
 
 
BIOGRAPHIE
2009seit 2009 Lehraufträge: Bauhaus Uni Weimar, Bergische Universität Wuppertal
2001seit 2001 Arbeit als freier Kameramann
1997-2002Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln, Diplomabschluss im Fachbereich Film/Fernsehen
1996Gründung von E, Agentur für Multimediaprodukte
1991-1995Architekturstudium in Aachen